IT-Outsourcing eine wesentliche Anforderung für Finanzinstitute

Das IT-Outsourcing stellt für Finanzdienstleistungsinstitute stets eine wesentliche Auslagerung gemäß den aufsichtlichen Anforderungen dar. Aus diesem Grund haben die Aufsicht spezielle regulatorische Anforderungen herausgegeben, welche ausnahmslos beim IT-Outsourcing zu beachten sind.

Zudem müssen Aspekte wie das Risikocontrolling, Compliance und interne Revision auch von dem beauftragten Auslagerungsbetrieb erfüllt werden. Für Finanzdienstleistungsinstitute ist es deshalb von zentraler Bedeutung, einen Dienstleister zu wählen, der den Regularien der Bankaufsicht genügt und diese erfüllen kann. Dabei bleibt die Verantwortung und Überwachung der Einhaltung der Regularien stets bei dem auftragenden Finanzinstitut selbst. Die Bewertung, ob ein IT-Dienstleister Ihren Anforderungen entspricht, liegt also ganz beim Institut.

Ich als ehemaliger IT-Revisor und IT-Complinace Manager  aus dem Finanzdienstleistungssektor habe in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Anforderungen gemeinsam mit meinen Auftraggebern umgesetzt. Dazu gehörten:

  • Auditierung der bereits implementierten Prozesse zum IT-Outsourcing
  • Prüfung der vertraglichen Rahmenbedingungen der beauftragten Auslagerungsdienstleister
  • Implementierung regulatorischen Prozessen bzgl. IT-Outsourcing
  • Erarbeiten einer individuellen IT Due Dilligence
  • Erstellen von Richtlinien zum richtigen Umgang bei der Bewertung ie transparente und regelmäßig auditierte Betriebsprozesse
  • Auditierung verschiedene technische Anforderungen
  • Beratung / Unterstützung bei der Bewertung aller Risiken im Rahmen eines etablierten Risikomanagementsystems

Sofern Sie meine Unterstützung benötigen, sprechen Sie mich an.